TRANSKULTURELLE MUSIKPROJEKTE

Ökumene Singout, Workshops und vieles mehr!

Über internationale Gemeindepartnerschaften bin ich früh mit anderen Kulturen in Verbindung gekommen. Besonders beeinflusst hat mich die Musik, die ich in Namibia und Kamerun kennen lernen durfte. Die direkte mehrstimmige und ansteckende Art und Weise miteinander zu singen und Spaß zu haben ist das, was ich Menschen nahe bringen möchte. Es braucht keine musikalische Vorerfahrung oder jahrelange Übung. Mit der richtigen Auswahl an Stücken und einer guten, freundlichen und direkten musikpädagogischen Anleitung kann jede*r in kurzer Zeit eine positive Selbsterfahrung im Singen erleben - davon bin ich überzeugt.

Mit einem Repertoire an leicht mitsingbaren mehrstimmigen Stücken gestalte ich musikalische "Afrika-Abende" für Chöre, internationale Partnerschaftsgruppen oder andere Konstellationen.

Meine Kompetenz konnte ich in jahrelanger Dozententätigkeit für die internationale Organisation "VEM" vertiefen. Hier leite ich jährlich musikalische Singaktion für und mit Jahresfreiwilligen aus Asien und Afrika. Gemeinsam mit dem Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Ev. Kirche von Westfalen entwickeln wir derzeit gemeinsam mit Kolleg*innen aus Asien und Afrika Formate, um das gemeinsame musikalische Erleben in transkulturellen Settings zu verbreiten und dadurch eine neue ökumenische Form des Gottesdienst-Feierns erlebbar zu machen. Die Formate sind derzeit im Aufbau und werden voraussichtlich ab 2021 umgesetzt.